Johannes Kopp

Johannes Kopp

Johannes Kopp

Der Pallottinerpater Johannes Kopp, geb. 1927, zum Priester geweiht 1963, gehört zur ersten Generation der christlichen Zen-Lehrer. 1985 erlangte er durch Koun Yamada Roshi in Kamakura, Japan, die Lehrbefähigung. Die Begegnung von Zen-Buddhismus und Christentum sieht er als Forderung und Inspiration für die Suche nach dem Gemeinsamen, dem kostbarsten Potential des Friedens für die Welt.

© PLÖGER 2017 | media with love ♥